Vortrag von Prof. Caspar, Datenschutzbeauftragter Hamburg

Vortrag
Köln (DE-50667)  •  Mittwoch, 23. Mai 2018  •  18:00 Uhr
Anmeldung erforderlich
Initiative gegen Totalüberwachung e.V.

"Das geht uns alle an - Die europäische Datenschutzgrundverordnung als Meilenstein für eine Stärkung der Rechte Betroffener in Europa"

Vortrag von Prof. Dr. Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit

mit anschließender Publikumsdiskussion

Die Geltung der EU-Datenschutzgrundverordnung ab 25. Mai dieses Jahres leitet im Datenschutzrecht eine neue Zeitrechnung ein. Die DSGVO gilt für einen Einzugsbereich von über einer halben Milliarde Menschen. Sie richtet sich nicht nur an private Akteure, sondern auch an öffentliche Stellen. Die Betroffenenrechte wie auch die Pflichten der Datenverarbeiter markieren einen rechtskulturellen Meilenstein im Zeitalter umfassender Digitalisierung für alle Menschen in Europa. Die Umsetzung des neuen europäischen Datenschutzrechts mit seinen neuen Regelungen, Aufgaben und seiner komplexen aufsichtsbehördlichen Architektonik stellt eine vielversprechende Matrix dar, die es nun mit Leben zu füllen gilt.

Die zum 25.05.2018 inkraft tretende Datenschutzgrundverordnung wird im Zusammenwirken mit dem am gleichen Tag infraft tretenden Bundesdatenschutzgesetz den Datenschutz, mit dem Umgang unserer und fremder Daten und mit Angeboten der internationalen Digital-Konzerne von maßgeblicher Bedeutung sein. Das geht uns sprichwörtlich alle an, die/den Freiberufler.In, die/den Angestellte.n, die/den Berhördenleiter.In, die/der im Banken- und Wirtschaftsbereich Beschäftigte. Wir freuen uns, dass wir in Herrn Prof. Dr. Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, einen kompetenten und streitbaren Referenten gewinnen konnten, der als Behördenleiter maßgeblich für die Durchsetzung der beiden Rechtsvorschriften zuständig ist. Wie wir Herrn Prof. Dr. Caspar bereits aus unserer Großveranstaltung im letzten Jahr haben kennenlernen dürfen, wird er sicherlich ganz pragmatische Vorschläge machen und mit Kritik an Verstößen gegen den Datenschutz nicht hinter dem Berg halten. So ist die Behörde des Referenten derzeit auch mit einem Verfahren gegen Facebook im Hinblick auf unerlaubte Datenweitergabe beschäftigt. Selbstredend werden alle Teilnehmer.Innen an der Veranstaltung die Gelegenheit zu Fragen und eigenen Meinungsäußerungen haben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Gäste sind willkommen. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie über Ihre Verteiler auf diese Veranstaltung aufmerksam machen.

Da das Platzkontingent beschränkt ist, empfehlen wir Ihre Anmeldung.

Der Veranstaltungsort ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos zu erreichen und befindet sich direkt an der U-Bahn-Haltestelle Appellhofplatz.

Datenschutz

Verwaltungs- / Finanzgericht, Saal 201 • Appellhofplatz • DE-50667 Köln

in Google-Maps anzeigen
Zurück zum Kalender